Die Zukunft der Krankschreibung:
Die Elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU)

Blog > Elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU)

Was ist die Elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU)?

Die Art und Weise, wie wir im Gesundheitswesen Informationen teilen und verwalten, hat sich in den letzten Jahren erheblich verändert. Eine der bedeutendsten Entwicklungen ist die Einführung der Elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, kurz eAU. Dieser Blogbeitrag beleuchtet die eAU und erklärt, was sie ist, wie sie funktioniert und welche Vorteile sie mit sich bringt.

Die Elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) ist eine digitale Version der herkömmlichen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, die von Ärzten ausgestellt wird, um die Arbeitsunfähigkeit eines Patienten zu bescheinigen. Die eAU wurde entwickelt, um den Prozess der Krankschreibung effizienter und benutzerfreundlicher zu gestalten. Im Gegensatz zur herkömmlichen Krankschreibung auf Papier erfolgt die Übermittlung der eAU elektronisch an den Arbeitgeber und die Krankenkasse.

Elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

Wie funktioniert die eAU?

  1. Arztbesuch: Der Patient besucht seinen Arzt aufgrund einer Erkrankung oder Verletzung, die eine Arbeitsunfähigkeit erfordert. Der Arzt stellt eine Diagnose und entscheidet, ob eine Krankschreibung erforderlich ist.

  2. Ausstellung der eAU: Wenn der Arzt eine Krankschreibung für angemessen hält, erstellt er die eAU elektronisch. Dabei werden relevante Informationen wie die Diagnose, die voraussichtliche Dauer der Arbeitsunfähigkeit und gegebenenfalls weitere Anmerkungen erfasst.

  3. Übermittlung an den Arbeitgeber: Die eAU wird automatisch an den Arbeitgeber des Patienten übermittelt. Dies geschieht in der Regel über ein elektronisches Portal oder eine gesicherte Verbindung, die sicherstellt, dass die Informationen vertraulich behandelt werden.

  4. Übermittlung an die Krankenkasse: Gleichzeitig wird die eAU an die zuständige Krankenkasse übermittelt. Dies ermöglicht es der Krankenkasse, die Arbeitsunfähigkeit zu überprüfen und gegebenenfalls weitere Schritte einzuleiten.

Vorteile der eAU

Die Einführung der Elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bringt eine Vielzahl von Vorteilen mit sich:

  1. Effizienz: Der Prozess der Krankschreibung wird beschleunigt, da keine physischen Dokumente mehr zwischen Arztpraxis, Arbeitgeber und Krankenkasse verschickt werden müssen. Dies spart Zeit und reduziert den Verwaltungsaufwand.

  2. Sicherheit: Die eAU bietet eine höhere Sicherheit für die Patientendaten, da elektronische Übertragungen verschlüsselt werden. Dies minimiert das Risiko von Datenverlust oder -manipulation.

  3. Transparente Kommunikation: Arbeitgeber erhalten schneller Informationen über die Arbeitsunfähigkeit ihrer Mitarbeiter, was die Planung von Personalressourcen erleichtert.

  4. Nachvollziehbarkeit: Sowohl Arbeitgeber als auch Krankenkassen haben einen klaren Überblick über die Krankschreibungen, was die Überprüfung und Abrechnung vereinfacht.

  5. Umweltfreundlichkeit: Die eAU reduziert den Bedarf an Papier und trägt somit zur Schonung der Umwelt bei.

Herausforderungen und Bedenken

Obwohl die eAU zweifellos viele Vorteile bietet, sind auch einige Herausforderungen und Bedenken zu berücksichtigen:

  1. Datenschutz: Die elektronische Übermittlung von Gesundheitsdaten erfordert strenge Sicherheitsvorkehrungen, um den Datenschutz zu gewährleisten. Dies ist besonders wichtig, da es sich um sensible Informationen handelt.

  2. Digitale Kompetenz: Nicht alle Patienten, Arbeitgeber und Ärzte sind gleichermaßen versiert im Umgang mit digitalen Systemen. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass die Nutzung der eAU für alle Beteiligten zugänglich ist.

  3. Technische Probleme: Wie bei jeder digitalen Lösung können technische Probleme auftreten, die die reibungslose Abwicklung der eAU beeinträchtigen könnten. Es ist wichtig, geeignete Unterstützungssysteme bereitzustellen.

Elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

Fazit

Die Elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) ist ein wichtiger Schritt in Richtung Digitalisierung des Gesundheitswesens. Sie bietet erhebliche Vorteile in Bezug auf Effizienz, Sicherheit und Transparenz. Dennoch sollten Herausforderungen im Bereich Datenschutz, digitale Kompetenz und technische Stabilität nicht unterschätzt werden. Mit einer angemessenen Planung und Schulung kann die eAU jedoch dazu beitragen, den Prozess der Krankschreibung für alle Beteiligten zu verbessern und das Gesundheitswesen weiter in die digitale Zukunft zu führen.

Jetzt Unserem Newsletter beitreten

und verpassen Sie keine exklusiven Angebot, News und aktuelles im Bereich Zeiterfassung und HR.
HR.TIME-Newsletter