Kosten für 20 Mitarbeiter

SOFTWARE (Laufende monatliche Kosten)

Magdalena hat sich für die Pro -Version entschieden, weil sie für die Mitarbeiter unterschiedliche Zuschläge für Überstunden ab 20.00 Uhr, sowie für Samstagsarbeit zahlt. Weiterhin benötigt Sie fürs Controlling, einige Analysen und Statistiken.

Die monatlichen Kosten belaufen sich für einen Mitarbeiter auf  € 4,– zzgl. der gesetzlichen MwSt.

Daraus ergibt sich eine monatliche Nutzungsgebühr von € 80,00 für die Software.
Berechnung: 20 Mitarbeiter x € 4,00 = € 80,00

Bei einer jährlichen Abrechnung erhält sich noch einen Rabatt in Höhe von 5 %

 

76,00 € mtl. (90,44 € inkl. MwSt.)

TERMINAL (Einmalige Investitionskosten)

Als Zeiterfassungsterminal hat sie das kompakt, edle aussehende EVO 3.5 Universal ausgewählt.

Das Grundgerät kostet € 756,00

Dazu kommen noch folgende Positionen:

  • Erweiterung des Datenspeichers von 4 MB auf 16 MB 24,00
  • Netzteil 100 - 240VAC / 12 VDC 18W 40,00
  • Lan-Adapterkabel 17,50
  • RFID-Leser 173,00

1.010,50 € (1.202,50 € inkl. MwSt.)

SCHLÜSSELANHÄNGER (Einmalige Investitionskosten)

20 Stück x € 4,81 

96,00 € (114,24 € inkl. MwSt.)

HR.TIME Kontakt

Dienstleistung (Einmalige Investitionskosten)

Beratung, Konfiguration, Schulung und 12 Monate Support-Service

900,00 € (1.071,00 € inkl. MwSt.)

Magdalena hantiert gerne mit Zahlen, daher kalkuliert sie den Zeitaufwand, der aufgewendet werden musste, um die Stunden exakt zu berechnen: 

Für den internen Zeitaufwand kalkuliert Sie 300,00 pro Monat, hinzu kommt noch eine kleine Ersparnis von
€ 35,00 beim Steuerbüro, da die Zeiten jetzt elektronisch übermittelt werden.

Damit hat sich das digitale Zeiterfassungssystem bereits im ersten Jahr amortisiert und
Magdalenas spart zukünftig Zeit und Kosten und das wichtigste ist, sie kann wieder beruhigt schlafen, da ihr kein Ärger mehr droht.